Mittwoch, 19. Februar 2014

Autoreninterview: Emily Bold

Hallo ihr lieben :) Ich habe heute die Ehre euch mein erstes Autoreninterview zu präsentieren. Nachdem ich die The Curse Bücher einfach nur verschlungen habe, wollte ich unbedingt Emily Bold schreiben und habe sie um ein Interview für meinen Blog gebeten und schon hatte ich die Zustimmung, was mich natürlich sehr gefreut hat! Gestern hat sie mir noch geantwortet und ich muss sagen, dass ich Luftsprünge gemacht habe, vor Freude! Also, viel Spaß!


1. Wie kamst du zum Schreiben?
Ich war so frei und habe Frage 1 weggelassen - das habe ich schon soo oft beantwortet... ich glaube nicht, das dass noch jemand lesen will ;)
2. Woher nimmst du deine Ideen?

Die Ideen zu meinen Büchern kommen mir im Alltag, bei ganz normalen Dingen. Mal ist es ein Song im Radio, der mich inspiriert, mal sind es die Erlebnisse einer wunderbaren Reise, die den Funken einer Idee in meinem Kopf entstehen lassen. Ich habe glücklicherweise eine rege Fantasie - der Rest kommt meistens von ganz allein.

3. Gibt es Musik, die dich inspiriert?

Definitiv. Bryan Adams, Bon Jovi, Nirvana, Ronan Keating, 30 Seconds to mars, Metallica - jeder dieser Bands bzw. Musiker haben mich schon mit einem Song inspiriert. Allerdings muss es um mich herum still sein, wenn ich schreibe, das heißt: Radio aus!

4. Hast du beim Schreiben ein besonderes Ritual?

Ich habe einen großen Schreibtisch, der vor dem Schreiben entsprechend mit "Überlebenswichtigem" bestückt wird: Mineralwasser, Cappuccino, Schokolade & Kekse und Telefon. Rechner starten, nochmal Mails checken und anschließend unbedingt Mailprogramm schließen, um sich nicht abzulenken. Dasselbe gilt natürlich für Facebook & Co. Wenn das alles erledigt bzw. vorbereitet ist, kann es losgehen.

5. Wo schreibst du am liebsten?

Das variiert. Momentan bin ich am liebsten in meinem Büro, eben weil dort alles auf mich eingerichtet ist. Neben meinem Schreibtisch hängt eine gigantische Magnettafel mit Recherchematerial, auf das ich bei Bedarf zurückgreifen kann - sehr praktisch. Wenn ich besonders "erfroren" bin, schreibe ich auch mal am Kachelofen.


6. Sind noch weitere Projekte in näherer Zukunft geplant?

Oh, jede Menge. Am 14. Februar ist der zweite Band der Darkest Red-Serie erschienen, und meine Helden haben noch jede Menge Abenteuer vor sich. Außerdem arbeite ich gerade an einer neuen Story in einem für mich neuen Genre - mehr verrate ich darüber aber noch nicht.


7. Hat man als Autorin
eine Art Beziehung zu den Charakteren aus den eigenen Büchern?


Das habe ich auf jeden Fall. Zum einen mehr, zum anderen vielleicht weniger. Aber alle wurden von mir "auf die Welt gebracht" - das verbindet natürlich.


 


8. Erkennst du dich in Sam wieder?

In Sam steckt sehr viel von mir - und noch vieles mehr! Sam ist eine tolle Persönlichkeit, die im Verlauf von "The Curse" von einem unsicheren Mädchen zu einer mutigen Frau wird. Sie ist hoffnungslos romantisch, und manchmal auch ziemlich kantig in ihrem Wesen. Aber eigentlich muss man sie einfach gernhaben - mit ihr könnte man Pferde stehlen.


9. Wenn du dir aussuchen müsstest, in welchen deiner Bücher du mitspielst, welches wäre das dann?

Ich glaube, ich würde mich gemeinsam mit Julien Columbier und den Hütern in ein Abenteuer stürzen. Zwischen Payton und Sam ist im wahrsten Sinne des Wortes kein Platz mehr ... für Juls, Lamar und all die Anderen beginnt das eigentliche Abenteuer erst jetzt!


10. Warst du selbst schon mal in Schottland?

Das war ich - ich habe fast alle Orte, an denen "The Curse" spielt, selbst besucht und dort Eindrücke gesammelt. Schottland ist für mich einer der wunderbarsten Orte auf der Welt - und Schotten sind sehr freundliche, angenehme Menschen, die einen immer mit einem Lächeln im Gesicht begrüßen.


11. In welcher Zeit würdest du gerne Leben und warum?

Mir gefällt es im Hier und Jetzt ganz gut. Ich genieße den Komfort, den fließendes (und warmes) Wasser aus der Leitung so mit sich bringt. Elektrische Zahnbürsten sind auch klasse, und wer wie ich im Winter kontinuierlich kalte Füße hat, weiß den Luxus einer Fußbodenheizung zu schätzen. Und auch wenn meine Helden / innen oft zu Pferd unterwegs sind: ich bevorzuge da definitiv vier Räder und einen Motor.


12. Was ist dein Lieblingsbuch?

Da gibt es so viele, die mich auf meinem Weg bis jetzt begleitet haben, dass ich mich nicht festlegen kann. Ich lese viele verschiedene Genres, und in jedem gibt es einige Autoren, die ich besonders gerne mag ...


13. Was rätst du angehenden Autoren oder Leuten, die gerne welche werden wollen?

Durchhalten! Manchmal braucht ein Buch seine Zeit. Das kann in der Entstehung sein, oder dann später, wenn es darum geht, Leser zu finden. Nicht zu schnell aufgeben, denn das würden unsere Helden in den Romanen ja auch nicht tun J
 
Auf jeden Fall nochmal ein ganz großes Dankeschön an Emily Bold!
 
 
Ich hoffe, euch hat der Post gefallen!
Liebst, Emme ♥
 

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja super :) War sehr interessant zu Lesen.
    Sehr lieb von ihr, so ausführlich zu antworten.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Total toll, dass du das Interview machen durftest! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Interview und schöne Antworten von ihr :)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich finde das wirklich toll, dass du dir so viel Mühe in deinen Blog steckst und deinen Lesern sogar ein Autoreninterview bietest :) das Interview ist auch echt toll, genauso wie die Antworten von Emily :)
    Ich wünsche dir noch einen tollen Tag!
    Liebste Grüße,
    Lilly <3

    AntwortenLöschen