Montag, 28. April 2014

Rezension: Dark Village - Das Böse vergisst nie

Quelle: hier
Amazonkurzbeschreibung:
Ein Ort, in dem das Böse lauert. Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich. Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird. Nackt im See treibend. In Plastikfolie eingewickelt. Ermordet von jemandem, den sie kannte.
 
Cover
 
Das Cover, beziehungsweise die ganze Aufmachung, gefällt mir einfach sehr gerne!
Ich mag die Farbe und dass die Seiten so schwarz sind und auch wie das Buch so in sich aufgeteilt ist.
Auch der Rabe passt mehr oder weniger, da er eine düstere Stimmung verbreitet.
 
Handlung
 
Ich muss zugeben, dass das mein erster Krimithriller, wie ich es nenne, war. Bedanken darf ich mich bei Nasti, die immer und immer wieder von dem Buch geschwärmt hat und als ich dann am Donnerstag shoppen war, durfte es dann endlich mit. Die Handlung gefällt mir an sich ganz gut, auch wenn es da am Anfang noch nicht so wirklich um den Mord geht, da geht es eher so um das Leben der vier Freundinnen. Das ganze spielt 20 Tage bevor der Mord passiert und man erfährt in dem ganzen Buch auch nicht, wer ermordet wird. Es ist wie eine Art Soap oder so was, mit Liebesgeschichten und Lügen. Alles in allem hat die Handlung mir gefallen, auch wenn es noch nicht so extrem viel mit dem Klappentext zu tun hat, abre darauf war ich vorbereitet.
 
Charaktere
 
Ich gehe jetzt mal nach einem Prinzip undzwar das beste kommt zum Schluss!
Ich fange mal mit Benedicte an, die ich von allen am wenigsten mochte.
Sie ist mir irgendwie ziemlich unsympathisch gewesen, sie hatte immer nur das eine im Kopf und war ziemlich fies, hat Lügen erzählt und man hatte dauern das Gefühl, dass sie extrem oberflächlich war. Man hat auch hintenrum erfahren, wie es zuhause bei ihr aussieht, aber trotzdem... Irgendwie wurde ich nicht wirklich warm mit ihr.
Bei Trine und Vilde kann man keinen Unterschied machen, die beiden sind mir irgendwie nicht sonderlich nah gegangen, weil man einfach nur relativ wenig erfahren hat.
Beide scheinen ganz nett zu sein und auch die Logik ist eigentlich nachvollziehbar, also so wie sie denken, deshalb kann ich mich nicht beschweren.
Am liebsten von den Mädchen mochte ich Nora. Sie war so echt und mir auf irgendeine Art und Weise ähnlich. Irgendwie kam ich mit ihr am besten zu recht, da sie auf mich nie gekünstelt gewirkt hat.
Neben den vier Protagonistinnen mochte ich auch Eline und Nick ganz gerne. Eline ist einfach so einfühlsam und irgendwie verkorkst und ehrlich und das mag ich an ihr.
Nick mochte ich auch ganz gerne, weil ihn einfach so eine geheimnisvolle "Aura" umgibt.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil hat mir ziemlich gut gefallen. Obwohl nicht unbedingt was spannendes passiert ist, war das Buch ein echter Pageturner und abends lag ich so im Bett und dachte nur so: Okay, du liest jetzt noch mal so ein paar Seiten und dann habe ich auf einmal gemerkt: Oh, irgendwie waren das 100 Seiten!
Naja, af jeden Fall konnte der Autor mich fesseln und ich bin erstaunt, dass ein Mann das Buch geschrieben hat, vor allem da de Protagonistinnen ja Mädchen sind!
Aber okay, John Green kann das auch aber besser!
 
Fazit
 
Ein gutes Buch, dass ich allen Fans von Pageturnern und spannenden Geschichten empfehlen kann!
Allerdings gibt es auf Grund der erstgenannten Protagonistin ein halbes Herz abzug.
 
♥♥♥♥4,5/5 Herzen
 
 

Kommentare:

  1. Das hört sich aber wirklich gut an, außerdem finde ich das Cover toll!
    Schöne Rezension!
    Alles liebe Mary

    scrapbookk.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hey Emme :)
    Sehr schöne Rezi <3 Das Buch soll ja total toll sein und ich will es wegen der vielen guten Rezensionen noch dringender
    LG Anna ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du solltest es auf jeden Fall lesen, es icht echt gut!

      Löschen
  3. Hi,
    da bin ich schon beim 4. Teil und der 5. ... soll endlcih rauskommen, obwohl es anfanglich besser war. ,,Problematischerweise" habe ich Teil 1-3 schon min. 3- mal gelesen, sodass ich trotz der schlechten Erinnerung nichtb noch mal damit einsteigen kann:( cih finde es so gemein, wie der 1. Teil aufhört! Nora mochte ich auch ganz gerne, aber die anderen fand ich nicht sonderlich schlimm, sondern auch ganz gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir fällt gerade auf, dass ich es ja selber auch rezensiert habe(deine ist übrigens besser), wir ahben so ziemlich die selbe bewertung!:)

      Löschen
    2. Oh je, erstmal vielen Dank für dein liebes Lob! So schlimm fand ich die anderen auch nicht, aber naja, sie sind eben auch einfach nicht meine Lieblingscharaktere :)
      Und es ist wirklich, wirklich mies, wie der 1. Teil aufhört und ich freue mich schon riesig auf die anderen beiden!

      Löschen
  4. Tolle Rezi, ich will das Buch auch lesen<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltest du auf jeden Fall mal machen!

      Löschen
  5. Tolle Rezi! <333 ich liebe das Buch! :)

    Love ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich mag es auch sehr gerne :)

      Löschen