Samstag, 7. Februar 2015

Rezension: Eleanor & Park

Quelle: hier

Amazonkurzbeschreibung: Sie sind beide Außenseiter, aber grundverschieden: Die pummelige Eleanor und der gut aussehende, aber zurückhaltende Park. Als er ihr im Schulbus den Platz neben sich frei macht, halten sie wenig voneinander. Park liest demonstrativ und Eleanor ist froh, ignoriert zu werden. In der Schule ist sie das Opfer übler Mobbing-Attacken und zu Hause hat sie mit vier Geschwistern und einem tyrannischen Stiefvater nur Ärger. Doch als sie beginnt, Parks Comics mitzulesen, entwickelt sich ein Dialog zwischen den beiden. Zögerlich tauschen sie Kassetten, Meinungen und Vorlieben aus. Dass sie sich ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann.

Cover
 
Ich kann mir für diesen Roman kein besseres Cover vorstellen, als das, das es hat. Das Cover ist total einfach gehalten, vorne sieht man Eleanor und Park. Die beiden tragen Kopfhörer, was wirklich sehr gut zu der Geschichte passt. Die cremefarbene Farbe passt einfach zum Buch, denn sie ist genauso weich, wie die Geschichte und durch den unauffälligen Hintergrund kommen die gezeichneten Figuren nur besser zur Geltung, sie fallen einem direkt auf, genauso wie im Buch.
 
Handlung
 
Ich habe mit allem gerechnet, nicht damit. Ich habe nicht damit gerechnet, von einer Welle der Gefühle überrollt zu werden und ich habe nicht damit gerechnet, dass mich diese Geschichte so mitnimmt.
Mir haben die ersten paar Sätze gereicht und das Buch hatte mich in seinen Bann gefangen genommen. Die Geschichte ist sehr komplex, was ich definitiv nicht erwartet habe. Langsam aber sicher lernt man die Figuren kennen, ihre Macken, ihre Vorzüge, ihre Gedankengänge, man erfährt immer mehr über sie und ehe man sich versieht steckt man in einem Sog aus Gefühlen und einer der romantischsten Geschichten, die ich je gelesen habe.
Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir total gut, da es einfach keine 0815 Liebesgeschichte ist, sondern eine Geschichte über zwei Außenseiter, die eigentlich merh durch Zufall zu einander finden.
Ihre Liebe in dem Buch wird von der Autorin wie eine zarte, frische Böüte behandelt, man ist gefesselt von der Geschichte und auch entsetzt, wie grausam die Welt sein kann.
DIe Geschichte von Eleanor hat mich geschockt und mich mitgenommen, ich habe an einem besonders schlimmen Moment in der Schule weinen müssen, als ich eine Freistunde hatte, so sehr hat mich das alles mitgenommen und ich hätte gerne noch mehr erfahren. Wie geht es weiter mit Eleanor und Park, was passiert mit Eleanors Familie?
Meinetwegen hätte die Autorin das Buch noch verlängern können, allerdings passt das Ende, die letzten Kapitel, einfach perfekt zu der Geschichte und ich denke, Rainbow Rowell hatte ihren Grund, die Geschichte so enden zu lassen.
 
Charaktere
 
Kein Charakter in dieser Geschichte war leicht zu durchschauen, alle waren vielschichtig und trugen auf ihre eigene Art und Weise zu der Geschichte bei.
Park hat mir auf anhieb gefallen. Er war einfach menschlich und so behutsam ausgearbeitet und beschrieben. Er hat sich Gedanken darüber gemacht, was andere über ihn denken, aber dennoch hat er zu Eleanor gehalten. Das ist es, was ihn menschlich macht. Ich denke, es gibt nur sehr wenige Menschen, denen es wirklich absolut egal ist, was andere über ihn denken, deshalb hat er mir so gut gefallen.
Wie er mit Eleanor und allen umgegangen ist, wie er geredet und die Dinge gesehen hat. Das hat ihn einfach ausgemacht.
Eleanor habe ich immer noch nicht durchschaut, aber ich denke, das war Absicht von der Autorin. Eleanor ist ein unheimlich mutiges Mädchen und ich finde es toll, dass sie so absolut unperfekt ist, denn perfekte Heldinnen gibt es schon zu viele in der Welt der Bücher.
Wie Rainbow Rowell sie beschrieben hat, ist sie der vielschichtigste Charakter im ganzen Buch und es war interessant, ihre Gedankengänge zu verfolgen und zu erfahren, wie sie die Dinge sieht und über Dinge denkt.
 
Schreibstil
 
Der Schreibstil der Autorin ist etwas ganz besonderes. Sie schafft es in kurzen, einfachen Sätzen so viele Gefühle zu vermitteln, wie es andere Autoren nicht in ganzen Kapiteln schaffen.
Sie erzählt abwechselnd aus Eleanors und Parks Sicht, aber niemals in der Ich-Form, sondern sie konzentiert sich in jedem Kapitel auf die Gedanken einer anderen Person und hebt diese besonders hervor.
 
Fazit
 
Es gibt Bücher, die man liebt und es gibt Bücher, wie Eleanor und Park, die man versucht zu lieben, die aber mehr verdient haben, die es verdient haben, dass man sie aufsaugt und aufnimmt und nicht wieder loslässt. Dieses Buch hat es verdient, gelesen zu werden und ja, vermutlich werde ich mir in ein paar Monaten denken: Scheiße, was habe ich da denn für Sachen geschrieben? Ich habe wahrscheinlich ein bisschen übertrieben! Aber diese Gedanken, die ich hier aufgeschrieben habe, gehen mir gerade durch den Kopf, kanpp 20 Minuten, nach dem ich das Buch beendet habe.
Also, wer auf einfache und besondere Liebesgeschichten steht oder einfach mal was anderes lesen möchte, der sollte auf jeden Fall zu Eleanor und Park greifen.
 
♥♥♥♥♥ 5/5 

Kommentare:

  1. Hey, wow du bist ja wirklich begeistert, das Buch liegt auch auf meinem SUB und wird vermutlich demnächst gelesen :)
    Liebe Grüße, Lara :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es loht sich wirklich. mir hat es sehr gut gefallen!

      Löschen
  2. Das Buch hört sich ja echt gut an und so wie du begeistert bist. Ich sollte mir das bald mal anschauen :) bin gespannt ob ich genauso begeistert bin :D
    Liebe Grüße Judith
    beautybee13.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das auf jeden Fall, ich liebe das Buch!

      Löschen
  3. Liebe Emme,
    ich finde deine Rezension absolut toll, weil sie so ausführlich und begründet ist und mich wirklich überzeugt hat, dass ich dieses Buch lesen MUSS. Wundervolle Rezi!

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte zu meiner Rezi ^^
      So ging es mir mit Jasi und es hat sich gelohnt!

      Löschen
  4. Wenn das Buch auch nur halb so gut ist wie deine Rezi, dann muss ich es auf jeden Fall lesen. Ich weiß nicht, die Rezi hat mir eifach gut gefallen. Muss wohl an der Wortwahl liegen. genauso stelle ich mir jetzt die Geschichte vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch dir vielen Dank für die Worte über die Rezi, ich freue mich da jedes Mal voll ^^

      Löschen
  5. Oh, tolle Rezension :)
    Das Buch möchte ich nächsten Monat auch lesen und freue mich schon sehr darauf.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Wow, tolle Rezi und ein superschönes Fazit. Ich bin auch schon gespannt auf dieses Buch.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ^^ Es lohnt sich auf jeden Fall :)

      Löschen
  7. Tolle Rezension! :) Generell möchte ich unbedingt noch etwas von der Autorin lesen und von Eleanor & Park sind momentan ja wirklich alle am Schwärmen :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen